37 Haus GrundMärz 2018 TE X T LB S IL LU ST R AT IO N EN T om ie k LB S RECHT STEUERN Mann während eines Kuraufenthalts sei nes Nachbarn die Bewässerung des Gar tens Dabei drehte er zwar die Spitze des Schlauches zu nicht aber die eigentliche Wasserzufuhr Wegen einer großen Men ge austretenden Wassers kam es zu einem erheblichen Schaden am Haus Doch der Nachbar musste nach Überzeugung des Bundesgerichtshofes Aktenzeichen VI ZR 467 15 nicht haften Die konkrete Haf tungsbeschränkung im Versicherungsver trag habe nur für Vorsatz und grobe Fahr lässigkeit gegolten was beides nicht der Fall gewesen sei Eine Hausratversicherung kann ver pflichtet sein nach einem Einbruch auch die Reparaturkosten zu ersetzen Häufig beschädigen nämlich Einbrecher bei ih rer Tat Fenster Türen und Mobiliar einer Immobilie Doch dieser Schadenersatz hat Grenzen wie das Oberlandesgericht Hamm Aktenzeichen 20 U 222 15 fest stellte Nach einem versuchten Einbruchs diebstahl kam die Versicherung für die Erneuerung des Schlafzimmerfensters und einer Terrassentür auf Die Richter stellten fest es müsse der schnellste aber trotzdem sichere und finanziell zumut bare Reparaturweg beschritten werden Kleinere Schönheitsfehler wie leichte Un ebenheiten der Oberfläche und ein zusätz lich montiertes Schließstück müssten da bei vom Versicherten in Kauf genommen werden Ein Immobilieneigentümer stritt mit sei ner Gebäudeversicherung um die Beseiti gung eines Schadens nach Schwammbe fall Das ganze Haus war davon betroffen Die Gesellschaft wollte jedoch nur den Teil des Schadens bezahlen von dem eindeu tig nachgewiesen war dass er innerhalb der Vertragslaufzeit entstanden sei Aber das Oberlandesgericht Schleswig Holstein Aktenzeichen 16 U 3 15 entsprach dem nicht Der Versicherungsschutz gelte in dieser Fallkonstellation für den gesamten Schwammbefall Manchmal wird auch die Tierhaftpflicht versicherung in die Pflicht genommen So forderte es ein Katzenhalter dessen Tier in seiner Mietwohnung die Dichtgummis an der Tür beschädigt hatte Das Amtsgericht Offenbach Aktenzeichen 33 C 291 14 sah aber hier keinen Versicherungsfall Im Urteil hieß es ein Mieter dürfe seine Kat ze nicht schalten und walten lassen wie sie wolle Es handle sich hierbei um eine übermäßige Beanspruchung der Mietsa che und für eine solche muss der Mieter selbst aufkommen Wasserschäden zählen nach Bränden zum Schlimmsten was einem Wohnungs eigentümer widerfahren kann Meistens kommt die Sanierung des Gebäudes sehr teuer Deswegen wird vor Gericht oft da rum gestritten wer haftet Das Kammer gericht Berlin Aktenzeichen 6 U 166 13 musste sich mit geplatzten Wasserrohren befassen die unter einer Dachterrasse la gen Die Juristen entschieden diese Roh re fielen nicht unter den Versicherungs schutz weil sie sich oberhalb des Daches und damit außerhalb des Gebäudes befun den hätten Eine Elementarschadenversicherung musste gemäß Vertrag auch für einen Rückstauschaden haften Davon kann man allerdings nur sprechen wenn Wasser aus dem Rohrsystem des versicherten Gebäu des austritt Kann das Rohrsystem selbst bereits kein in großer Menge auftretendes Niederschlagswasser mehr aufnehmen so urteilte das Oberlandesgericht Hamm Aktenzeichen 20 U 23 17 dann handle es sich nicht um einen Rückstauschaden

Vorschau Haus und Grund 03_2018 Seite 37
Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.