35 Haus GrundJanuar 2020 IN EIGENER SACHE KOMMENTAR Die Sprache ist schon verroht Als erste sprach die Partei Die Linke nicht mehr von Vermietern sondern entmenschlichte diese und machte sie zu Miethaien Gefährliche Raubtiere gegen die man sich wehren muss mit allen Mitteln auch mit Forderungen nach Enteignung Der rot rot grüne Berliner Senat missbraucht derweil den Begriff Wuchermiete für alle Mieten die rechtmäßig vereinbart wurden aber oberhalb der im Mietendeckel willkürlich festgelegten Obergrenze liegen Damit beginnen in Berlin Wuchermieten künftig bei 3 92 pro Quadratmeter Grüne Politiker bis hin zum Parteivorsitzenden Habeck begründen den Mietendeckel damit dass dieser Notwehr sei Notwehr setzt einen rechtwidrigen Angriff voraus diese Sprachwahl suggeriert dass die Mieten in Berlin insgesamt gesetzwidrig vereinbart worden sind und man sich gegen einen Rechtsbruch verteidigen muss Noch einen Schritt weiter geht der regierende Bürgermeister von Berlin Michael Müller Der sieht kein Problem darin dass linke Gewalttäter den Umgang mit Hausbesetzungen in den Räumlichkeiten der Technischen Universität Berlin erlernen Dass auch diese bürgerlichen Parteien im Politikfeld Wohnen äußerst populistisch agieren ist erschütternd und macht Sachpolitik unmöglich Dass nach der sprachlichen Verrohrung jetzt mittelbar Straftaten gegen das Eigentum legitimiert werden überschreitet jedoch eine Grenze Wir erwarten von allen Parteien die sich bürgerlich nennen ein klares Signal Mit freundlichen Grüßen Dr Kai H Warnecke Präsident Haus Grund Deutschland Gebühr für Mietkautionskonten bei der Hausbank München Da das Zinsniveau inzwischen erschreckend niedrig ist müssen Banken auf Einlagen Negativzinsen zahlen Dies betrifft auch die bei Banken angelegten Kautionen Zum Ausgleich der entstehenden Verluste werden immer mehr Banken dazu übergehen Gebühren für Mietkautionskonten zu erheben Auch der Haus Grund Kooperationspartner die Hausbank München erhebt ab dem Jahr 2019 für Neukunden Verwaltungsgebühren in Höhe von etwa 6 00 Die Berechnung erfolgt stichtagsbezogen für 2019 voraussichtlich in der 50 Kalen derwoche Jedes aktive Konto wird berechnet also auch ein umsatzloses Konto Zu der Frage ob die 6 00 Kontoführungsgebühr auf den Mieter umlegbar ist liegt uns noch keine Rechtsprechung vor TE X T H au s G ru nd F O TO S Pi xa ba y D ie H off ot og ra fe n

Vorschau Haus und Grund 01/2020 Seite 35
Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.